7. Dezember 2016

Gef├Ąhrliche Bewerbung per e-Mail

Erneut rollt eine Welle gef├Ąlschter Bewerbungs-Mails durch das Internet, die ...

7. Dezember 2016 Von: Thomas Bayer Schlie├čen

Gef├Ąhrliche Bewerbung per e-Mail

Erneut rollt eine Welle gef├Ąlschter Bewerbungs-Mails durch das Internet, die im aktuellen Fall eine Excel Datei im Anhang enthalten.
Diese Mails sind in perfektem Deutsch geschrieben und haben meist den Absender rolf.drescher@ oder drescher1988@.

Der ├Ąu├čerst gef├Ąhrliche Virus „Goldeneye Ransomware“ steckt im Anhang und wird erst aktiv, wenn dieser ge├Âffnet wird. Das Lesen der Mail an sich ist derzeit noch unbedenklich. Wenn der Virus aktiviert wird, verschl├╝sselt er alle vom betroffenen Computer aus verf├╝gbaren Dateien und bietet deren Freigabe/Entschl├╝sselung erst gegen Zahlung von L├Âsegeld an.
Virenscanner sind momentan (Stand Mitte Dezember 2016) noch machtlos weil der Virus nicht erkannt wird. Sicherheit bietet nur eine aktuelle Datensicherung.

Allgemeine Regeln beim Umgang mit e-Mails:
Bei E-Mail Anh├Ąngen jedweder Art besonders kritisch sein und beim absolut geringsten Verdacht, im Zweifelsfall NICHT ├Âffnen !

Weiterf├╝hrende Informationen hier…

ganzen Beitrag anzeigen 0 Comments
30. Juni 2015

Update Tipps

Immer wieder kommen Fragen auf, welche Updates gemacht werden m├╝ssen und wie ...

30. Juni 2015 Von: Thomas Bayer Schlie├čen

Update Tipps

Immer wieder kommen Fragen auf, welche Updates gemacht werden m├╝ssen und wie. Hier eine kleine ├ťbersicht dar├╝ber, welche auf den von uns betreuten Computern regelm├Ą├čig zu beachten sind:

  1. Systemupdates f├╝r Microsoft Windows / Mac OS-X
  2. Webbrowser (Mozilla Firefox, Chrome, etc…)
  3. Adobe Reader
  4. evtl. Adobe Flash Player
  5. evtl. Java

Windows zeigt verf├╝gbare Updates unten rechts bei der Uhrzeit in einem kleinen Symbol an, unter Windows 8 gilt das f├╝r die Desktopansicht. Beim Anklicken ├Âffnet sich ein Fenster, mit dem man die Aktualisierung manuell starten kann, sonst erfolgt die Aktualisierung jeweils beim n├Ąchsten Ausschalten des Computers. Computer, die dauerhaft laufen, m├╝ssen auf diese Weise manuell aktualisiert werden.

Mac OS-X zeigt in neueren Versionen ab 10.9 automatisch Meldungen ├╝ber Updates und bietet deren Installation an. ├ältere OS-X Versionen muss man selbst ├╝berpr├╝fen und die Aktualisierung dann manuell starten. Die ├ťberpr├╝fung erfolgt generell oben links durch Klick auf das Apfelsymbol und dann auf App-Store… oder Softwareupdates (je nach Systemversion).
Im sich dann ├Âffnenden Fenster gibt es eine ├ťbersicht der verf├╝gbaren Aktualisierungen und weiterer Aktionen dazu.

Webbrowser – Mozilla Firefox und Google Chrome aktualisieren sich inzwischen recht gut von selbst. ├ťberpr├╝fen sollte man dies jedoch trotzdem regelm├Ą├čig. Im Firefox durch Klick auf das „Hamburger Men├╝“ rechts oben, dann das kleine Fragezeichen und dort auf „├ťber Firefox“. Im Google Chrome findet sich „├ťber Chrome“ gleich im „Hamburger Men├╝“ oben rechts. Der Internet Explorer wird durch die Microsoft Windows Updates gepr├╝ft und aktualisiert.

Adobe Reader pr├╝ft selbst auf vorliegende Aktualisierungen, sofern das nicht explizit abgeschaltet wurde. Angezeigt werden diese durch ein kleines rotes Adobe Reader Symbol unten rechts bei der Uhrzeit bzw. ein h├╝pfendes Adobe Reader Symbol in der Apple Dock Leiste. Ein Klick darauf zeigt weitere Aktionen zur Durchf├╝hrung.

Adobe Flash Player – manchmal funktioniert die automatische Aktualisierung, aber oft eben nicht oder viel zu sp├Ąt. Daher muss dieses Plugin regelm├Ą├čig selbst kontrolliert werden. Bei Windows gibt es in der Systemsteuerung einen Eintrag „Flash Player“ dazu, sofern er ├╝berhaupt installiert ist. Diese Systemsteuerung bietet im Register „Updates“ einen Button mit dem man die ├ťberpr├╝fung starten kann. Eine evtl. notwendige Aktualisierung ist dann mit einigen weiteren Klicks verbunden:

  1. Download des Installationsprogramms
  2. Starten des gerade herunter geladenen Installationsprogramms
  3. Best├Ątigen diverser Meldungen (denn es erfolgt ja eine neue Installation)
  4. Best├Ątigen der Installation an sich im Installationsprogramm

Das ist leider insgesamt unkomfortabel und aufw├Ąndig, aber immens wichtig, wenn man den Flash Player nutzen muss. Zum Gl├╝ck werden die Webseiten, die den Player ben├Âtigen, immer weniger. Trotzdem sieht man manchmal keinen Inhalt oder manche Funktionen auf einer Webseite stehen nicht zur Verf├╝gung, wenn der Player nicht installiert ist.

Java – eigentlich gilt hier dasselbe wie f├╝r den Flash-Player, allerdings werden verf├╝gbare Updates wie beim Adobe Reader durch ein Symbol in Orange unten rechts bei der Uhr angezeigt. Ein Klick darauf ├Âffnet dann ein immerhin einigerma├čen komfortables Aktualisierungsprogramm. Dabei sollte jedoch gleich am Anfang darauf geachtet werden, dass evtl. angebotene „Zusatzfunktionen“ wie die ASK Suchmaschine oder derzeit die Yahoo Websuche NICHT mit installiert werden. Daf├╝r reicht es aus, an der Stelle das standardm├Ą├čig gesetzte H├Ąkchen weg zu klicken.

ganzen Beitrag anzeigen 0 Comments