8. Mai 2018

Tipp: Zip Dateien verschl├╝sseln

Oft werden wir nach einer Methode gefragt, Dateien die als Mail versendet werden ...

8. Mai 2018 Von: Thomas Bayer Schlie├čen

Tipp: Zip Dateien verschl├╝sseln

Oft werden wir nach einer Methode gefragt, Dateien die als Mail versendet werden sollen, zus├Ątzlich mit einem Passwort zu verschl├╝sseln. Wir empfehlen dazu die kostenlose Software 7zip, die verschiedene Formate komprimierter Dateien verarbeiten und verschl├╝sselte Dateien selbst erstellen kann.

Vorausgesetzt, es ist eine aktuelle Version von 7zip installiert, gilt unter Windows diese Vorgehensweise:

  1. betreffende Datei, Dateien oder Verzeichnis mit der rechten Maustaste anklicken
  2. im erscheinenden Kontextmen├╝ „zu einem Archiv hinzuf├╝gen…“ anklicken
  3. Dateiname kontrollieren/eingeben, empfohlenes Archivformat ZIP einstellen
  4. im Bereich Verschl├╝sselung kann dann ein Passwort eingetragen werden, das beim ├ľffnen der erzeugten Zip Datei eingegeben werden muss

Die so erzeugte ZIP Datei kann nun zur Auflistung des Inhalts jederzeit ge├Âffnet werden, aber sobald Dateien daraus extrahiert werden sollen, muss das Passwort eingegeben werden. Empf├Ąnger solcher ZIP Dateien per e-Mail m├╝ssen beachten, dass die ZIP-Datei vor dem ├ľffnen lokal gespeichert werden sollte, denn ein direktes ├ľffnen aus der e-Mail heraus endet h├Ąufig in einer Fehlermeldung, die zum Abbruch der Verarbeitung f├╝hrt.

ganzen Beitrag anzeigen 0 Comments
5. Januar 2018

Zu Sicherheitsl├╝cken in Computerchips…

Die Sicherheitsl├╝cken „Meltdown“, „Spectre“ und deren ...

5. Januar 2018 Von: Thomas Bayer Schlie├čen

Zu Sicherheitsl├╝cken in Computerchips…

Die Sicherheitsl├╝cken „Meltdown“, „Spectre“ und deren Varianten die in den Prozessoren von Computern und Mobilger├Ąten gefunden wurden sind gravierend, aber sie k├Ânnen nur dann ausgenutzt werden, wenn sich betroffene Ger├Ąte eine daf├╝r entwickelte Schadsoftware auf dem ├╝blichen Wege einhandeln, also per e-mail Anhang, Download etc.

Weil das Sicherheitsproblem in der Hardware liegt, die nicht einfach ausgewechselt werden kann, arbeiten die betroffenen Hersteller Intel und AMD gemeinsam mit den Software-Herstellern Microsoft, Google, Apple und Anderen an Aktualisierungen, damit die Sicherheitsl├╝cken zuk├╝nftig nicht mehr ausgenutzt werden k├Ânnen.
Diese Aktualisierungen sind laufend in Arbeit und werden durch die regelm├Ą├čigen System- und Softwareupdates bereitgestellt.

Praktisch bedeutet dies keine ├änderung der dringenden Empfehlung, stets darauf zu achten, dass sich alle Ger├Ąte und die verwendete Software auf dem aktuellsten Stand befinden, und nat├╝rlich auch weiterhin keine zweifelhaften Mailanh├Ąnge zu ├Âffnen oder Programme aus unbekannten Quellen zu installieren.
Viele Systeme haben eine automatische Aktualisierung eingerichtet, manche m├╝ssen aber manuell in den jeweiligen System- oder Programmeinstellungen ├╝berpr├╝ft werden.

Regelm├Ą├čige Updates sind zwar l├Ąstig aber ganz wesentlich f├╝r den Datenschutz und die sichere Nutzung aller modernen Ger├Ąte. Alte Computer, Handys und Software, die keine Aktualisierungen mehr bekommen, geh├Âren dagegen leider ausgemustert und verschrottet.

ganzen Beitrag anzeigen 0 Comments
18. September 2017

Beliebtes Tool CC-Cleaner wurde kompromittiert und muss aktualisiert werden

Das S├Ąuberungs- und Optimierungstool CC-Cleaner war in der Dateiversion 5.33 bzw ...

18. September 2017 Von: Thomas Bayer Schlie├čen

Beliebtes Tool CC-Cleaner wurde kompromittiert und muss aktualisiert werden

Das S├Ąuberungs- und Optimierungstool CC-Cleaner war in der Dateiversion 5.33 bzw. die Cloud Version 1.07 von Unbekannten gehackt worden, und enthielt Schadsoftware, die eine Hintert├╝r zum betreffenden PC ├Âffnete. Dar├╝ber wirden Systeminformationen abgerufen und wom├Âglich bestand auch die Gefahr, dass weitere Schadsoftware auf dem betreffenden PC zus├Ątzlich eingeschleust wurde.
Der Hersteller Piriform ist am 12.9. auf den Hack seiner Download-Server aufmerksam geworden und hat Gegenma├čnahmen getroffen. Er empfiehlt dringend, auf die bereinigte und sichere neue Version 5.34 zu aktualisieren!

Download: https://www.piriform.com/ccleaner/download/standard

Weitere Details dazu hier zum Nachlesen: https://heise.de/-3834851

 

ganzen Beitrag anzeigen 0 Comments
19. August 2015

Outlook Tipp – wenn keine Mails ├╝bermittelt werden

Wenn Outlook keine Mails zu empfangen oder zu senden scheint, liegt es in den ...

19. August 2015 Von: Thomas Bayer Schlie├čen

Outlook Tipp – wenn keine Mails ├╝bermittelt werden

Outlook2010offline

Wenn Outlook keine Mails zu empfangen oder zu senden scheint, liegt es in den meisten F├Ąllen daran, dass sich Outlook im Offlinemodus befindet, leicht erkennbar unten rechts in der Statuszeile am Begriff „Offline“. Dies geschieht manchmal wenn die Verbindung zum Server zeitweilig unterbrochen war, Outlook stellt sich dann in den Offlinemodus und kommt daraus nur manuell wieder zur├╝ck Online.

Outlook2003offlineDen Onlinemodus aktiviert man in Outlook 2003 und 2007 durch einfachen Klick auf „Offline“ unten rechts in der Statuszeile. Im dann erscheinenden Auswahlmen├╝ nun das H├Ąkchen bei „Offline arbeiten“ entfernen – fertig.

 

Outlook2010verbindenIn Outlook 2010 und nachfolgend befindet sich der Schalter im Men├╝ „Senden/Empfangen“. Dessen Darstellung entspricht leider nicht dem aktuellen Status, der sich aber nach dem Klick auf das Symbol unten rechts in der Statusleiste ablesen l├Ąsst.

Outlook2010verbunden

ganzen Beitrag anzeigen 0 Comments
23. Juni 2015

Outlook App f├╝r iOS und Android

Vor der spontanen Installation und Nutzung der Outlook App von Microsoft f├╝r ...

23. Juni 2015 Von: Thomas Bayer Schlie├čen

Outlook App f├╝r iOS und Android

Vor der spontanen Installation und Nutzung der Outlook App von Microsoft f├╝r iOS und Android muss ich leider warnen. Zuvor sollte folgender Umstand bedacht werden, der sicher in den meisten F├Ąllen von der Installation abh├Ąlt:

Die App kommuniziert n├Ąmlich, anders als „normale“ Mail Apps, nicht direkt mit dem jeweiligen Mailserver, sondern nutzt den Umweg ├╝ber Server in den USA von der Firma Acompli. Demzufolge ├╝bergibt man die Zugangsdaten zum Postfach/Mailserver mittels der Outlook-App vollst├Ąndig an Accompli, damit deren Server die Postfachinhalte zun├Ąchst selbst abrufen, um sie danach erst indirekt an die App des Mobilgr├Ąts auszuliefern. Defacto besteht somit eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass s├Ąmtliche Daten des Postfachs auf fremden Servern zwischengespeichert und wom├Âglich auch inhaltlich ausgewertet werden (k├Ânnen).

Die Firma Acompli und deren Gesch├Ąftsmodell mit Apps und Datenservern wurde zwar von Microsoft zu 100% ├╝bernommen, dennoch erachte ich die Zwischenspeicherung aller Postfachdaten auf deren Servern f├╝r h├Âchst kritisch. Details dazu k├Ânnen hier nachgelesen werden…

Sofern man die schon App ausprobiert hat mit echten Zugangsdaten, sollten diese nach Entfernung der App unbedingt ge├Ąndert werden! Sonst besteht die Gefahr, dass unbemerkt weiterhin auf das Postfach zugegriffen wird.

ganzen Beitrag anzeigen 0 Comments